Die FF- Plenzengreith wurde am 1. Oktober 1930 unter der Leitung von Jakob Schinnerl gegründet. Der Löschbezirk umfasst die Gemeinde Stenzengreith und Arzberg.Zur Ausrüstung zählten damals lediglich eine Motorspritze, die mit einem Pferdegespann transportiert wurde.Untergebracht wurde das Gerät im Rüsthaus, dass nach 1930 errichtet wurde. Da die Mitgliederzahl anstieg und durch mehrere Wirtschaftsgebäudebrände auch Bedarf bestand, wurde 1935 ein Löschzug in Breitenau gegründet. Im Jahre 1946 wurde ein altes Ketten- Raupenfahrzeug ( Kriegsgerät ) angeschafft, welches für unser Gelände unbrauchbar war. Dafür wurde 1950 ein Pferdewagen angekauft. Im Jahre 1951 erhielt die Feuerwehr eine Rosenbauer- Pumpe und neue Schläuche.

 


Am 10. September 1955 wurde das erste brauchbare Auto, ein Chevrolet auch aus Kriegsbeständen um ÖS 15.000.- angeschafft. Die Autoweihe – verbunden mit dem 25- jährigen Gründungsfest- wurde am10. Juni 1956 abgehalten. 1959 wurde die Sirene montiert.Der Chevrolet wurde im Jahre 1963 durch einen Landrover ersetzt. Im Jahr 1961 wurde eine neue Motorspritze angekauft. In den Jahren 1965/66 musste das Rüsthaus wegen Platzmangels neu gebaut werden ( 1770 Arbeitsstunden ). Die Einweihung fand am 4. Juni 1967 statt.Beim Leistungsbewerb am 15. Juni 1969 in Plenzengreith erreichte die örtliche Feuerwehr den fünften Platz. 1971 konnte ein zweites Auto, ein Landrover mit Vorbaupumpe, angeschafft werden.




Derzeit verfügt die Wehr über ein Tanklöschfahrzeug ( 2.000lt ) mit Seilwinde, angeschafft 1984 und ein Kleinlöschfahrzeug Type VW seit 1978. Der derzeitige Mitgliederstand beträgt 65 Mann. Die Aufgaben der Feuerwehr sind vielfältig: Technische Einsätze, Brandbekämpfung, Hilfe bei Naturkatastrophen. Die Teilnahme an Übungen, Kursen und an Wettbewerben sind wichtige Voraussetzungen für die Einsatzbereitschaft.Es wurde wieder notwendig das Rüsthaus entsprechend den neuen Verpflichtungen und gesetzlichen Auflagen entweder zu vergrößern oder neu zu errichten. 1993 wurde unter HBI Josef Hutter der Beschluss gefasst, ein neues Rüsthaus zu bauen. Im Herbst 1994 wurde mit dem Bau begonnen und am 30. August 1998 konnte die Fertigstellung mit der Segnung des Rüsthauses gefeiert werden.





Katastropheneinsätze:

1967 Hochwasser in Arzberg

1968 Eisstoss in Arzberg

1972 Sturmkatastrophe und Hochwasser

1974 Hochwasser in Arzberg

1978 Schweres Hochwasser in Arzberg

1986 Beim Jahrhundertschneefall mussten Dächer abgeschaufelt werden.

2008 Sturmkatastrophe “Paula”

 


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
   
© FF Plenzengreith, LM Martin Windisch